"Werk zu Werk"

Firmenausflug der Lugitsch Unternehmensgruppe

Das Unternehmen Lugitsch ist in den letzten Jahren durch Standorte außerhalb der Steiermark nicht nur produktionstechnisch gewachsen. 

Mit den Firmen NestEi und DLS Eierlogistik in Nestelbach/Ilz, der Bio-Futtermühle vitakorn in Pöttelsdorf/Burgenland und der Futtermühle Eggendorf in Niederösterreich zählt das Unternehmen mittlerweile 181 Mitarbeiter.

 

Zum besseren Kennenlernen fand am 13. Mai unter dem Motto „Werk zu Werk“ eine Bus-Tour vom Süden bis in den Osten Österreichs statt. Frühmorgens trafen sich Mitarbeiter aller Standorte bei wolkenlos, sonnigem Wetter im Hof der Futtermühle Gniebing/Feldbach zu einem gemütlichen Frühstück.

Den Start der Werksbesichtigungen übernahmen die Mühlen-Profis Herbert Lugitsch sen. und jun., Roman Romhanyi sowie Eduard Reicht mit persönlich geführten Touren durch das Futtermittelwerk Gniebing, die den frisch gestärkten Gruppen Einblicke in die Abläufe der gesamten Futtermittel-Produktion gaben.

Im Anschluss ging es munter zu Fuß über die Raab in den Geflügelhof, wo für kurze Zeit auch das Verkaufsteam des Geflügel-Frisch-Marktes dazu stieß und sich die Damen aus der Produktion schon auf die Vorstellung ihrer Arbeitsplätze freuten. Dank der gu- ten Organisation konnten die geführten Gruppen nicht nur viel über die tägliche Arbeit erfahren. Es blieb auch noch ein bisschen Zeit für ein lustiges Quiz mit Schätzfragen rund um das  ema Geflügel. Anton Strallegger von der Futtermühle Gniebing freute sich gleich über zwei Preise für seine richtigen Antworten.

Danach ging es mit Bussen weiter zum nächsten, nicht weit entfernten Betrieb, der NestEi und DLS nach Nestelbach/Ilz. Wie viel Spaß alle hatten, konnte man schon an der ausgelassenen Stimmung in den Bussen erkennen und so manch ein steirisch gsungenes „Stanzl“ hörte man von den hinteren Reihen.

In der NestEi hieß es gut aufpassen, denn am Ende des Rundganges, durchgeführt vom Mag. Karlheiz Uhl, GF der NestEi und Harry Pregartner, Bereichsleiter der DLS Eierlogistik, hieß es für alle ran an die Maschinen

und selbst ausprobieren. Als Hahn im Korb fühlte sich Puntigam Ewald vom Steirerhuhn-Fuhrpark am wohlsten.

Nach diesem interessanten Ausflug in die Welt rund um ́s Ei und einer kurzen Pause mit kleinen Erfrischungen, hieß es Abfahrt Richtung Bio-Futtermühle vitakorn, wo das Team von Peter Binggl unsere hungrige Crew schon mit einem herzhaften Mittags-Snack und einem lehrreichen Programm rund um die Herstellung von Bio-Futtermittel erwartete.

Natürlich verging auch hier die Zeit wie im Flug und so ging es nach knapp 2 Stunden, in denen die Kollegen aus den Standorten bei einem gemütlichen Glaserl die Zeit auch zum Tratschen nutzten, weiter zur vorletzten Station des Tages, der Futtermühle in Eggendorf, der zweiten CornVit Produktionsstätte, neben Gniebing. Kurz ein Erinnerungsfoto bei traumhaftem Wetter, bevor es auch hier wieder eine persönliche Führung durch das Werk gab. Und weil „Lernen“ bekanntlich hungrig macht, folgte als krönender Abschluss des Tages der Besuch des Traditions-Heurigen der Familie Fingerlos in Frohsdorf, die uns vorzüglich mit einem reichhaltig gedeckten Jausen-Buffet und gutem Wein verwöhnte. Besonders beliebt bei allen – der Schwarzwälder-Kirsch-Likörmix vom Chef des Hauses persönlich. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals recht herzlich für die gastfreundliche Bewirtung und die jahrelange Treue als Futtermittel-Kunden.

Für tolle Stimmung im Bus und ein sicheres Nachhause kommen sorgten kein geringerer als unser LKW Fahrer Franz Krenn und sein Chauffeur-Kollege Manfred Leitgeb. Vielen Dank an alle Kollegen, die uns auf den Stopps mit Speis und Trank versorgt und mit einer Führung oder einer praktischen Demonstration ihre Arbeit am jeweiligen Standort veranschaulicht haben. Dies ermöglichte uns einen lustigen, abwechslungs- aber auch sehr lehrreichen Firmenausflug.