Zum Inhalt
Gruppenbild der Familie Lugitsch

Wir bauen auf Werte wie Tradition und Handschlagqualität!

Das Familienunternehmen Herbert Lugitsch u. Söhne Ges.mbH ist seit seiner Gründung 1909 von einer soliden Entwicklung geprägt. Herbert Lugitsch sen. legte 1959 den Grundstein für den Start der Futtermittelproduktion. Im Jahr 1971 wurden die Sparte Verarbeitung und Handel von Geflügel und Eiern gegründet.

Bereits 1985 folgten die Söhne Herbert jun. und Dieter Lugitsch in die Geschäftsführung. Durch unternehmerischen Weitblick und Innovationsgeist entwickelten sie einen Vorzeigebetrieb mit nationaler und internationaler Kompetenz in der Geflügel- und Futtermittelbranche.

Unser ganzheitlicher Ansatz für eine erfolgreiche Zukunft

Das Unternehmen Lugitsch setzt auch in Zukunft auf seine Kernkompetenzen. Durch klare Strukturen und eine stringente Markenarchitektur wird so die Basis für weitere Expansionen geschaffen.

Als einziges österreichisches Unternehmen arbeiten bei Lugitsch Futtermühle und Geflügelhof in einem geschlossenen Kreislauf und kooperieren mit regionalen Vertrags-Landwirten.

Dieser ganzheitliche Ansatz garantiert eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und durchgängige Qualität – von der Stallung über die Fütterung bis hin zum feinsten Lebensmittel.

Unsere drei Kompetenzbereiche

gruppe Food Farm Feed

Wir investieren in Qualität

Seit Jahrzehnten wird laufend in Mitarbeiter und Werke investiert um höchste Qualitätsstandards nicht nur zu erfüllen sondern zu übertreffen. So war Lugitsch etwa Pionier bei der Verarbeitung von Bio-Futtermittel. In der eigenen 100% Biofuttermühle wird das Markenfutter „vitakorn“ mit Reinheitsgarantie hergestellt.

Auch im Stammwerk – in der Gniebinger Futtermühle – wird laufend investiert. Dabei ging und geht man oft neue Wege, wie zum Beispiel bei der Installation einer Hygienisierungsanlage für Futtermittel – der ersten Anlage dieser Art in Kontinentaleuropa – die keimreduzierte Futtermittel in höchster Qualität garantiert. Vor wenigen Jahren schließlich wurde die Futtermühle in Eggendorf in Niederösterreich übernommen und in das bestehende Team und Werk investiert.

Auch der Geflügelhof in Gniebing in Gniebing/Saaz wurde in den letzten Jahren laufend modernisiert und im Sinne der Hygiene und Qualität ausgebaut. Die Futtermittel aus den eigenen Futtermühlen, sowie eine Kombination aus hochmoderner, maschineller Verarbeitung und sorgsamer Handarbeit bei der Zerlegung bringen beste Endprodukte hervor.