Zum Inhalt
Henriette Junghennen auf der Wiese
Henriette Junghenne

Henriette -
die glückliche Junghenne

Österreichs erste Markenjunghenne – gesund, vital und aktiv durch hauseigenes Futter und artgerechte Aufzucht.

Seit 2006 hat die Junghenne von Lugitsch einen Namen – Henriette. Mit der kontrollierten Aufzucht von Junghennen in ausgewählten Partnerbetrieben schließt sich der (Produktions)Kreis. In enger Zusammenarbeit mit bäuerlichen Partnerbetrieben sorgt Lugitsch dafür, dass Henriette-Hühnerkücken nur unter den besten Bedingungen zu legereifen Junghennen heranwachsen. Hygienische und artgerechte Haltungsbedingungen sowie naturbelassene Futtermittel sind bei der konventionellen und biologischen Aufzucht selbstverständlich.

Schon seit Jahren beschreitet Lugitsch in der Geflügelhaltung eine konsequente Linie – weg von der Masse und hin zum rückverfolgbaren Qualitätsprodukt.

 

Ihre Ansprechpartner

Photo of Ing. Alexander  Krems
Ing. Alexander Krems
Bereichsleiter Junghennen

+43 3152 2222 34
+43 676 889 222 34
Photo of Waltraud  Krobath
Waltraud Krobath
Assistentin Junghennen und Steirerkücken

+43 3152 2222-17
Henne mit Kücken

Unser Qualitätsverständnis

Nur weil wir an uns selbst die höchsten Ansprüche stellen, können wir dies von unseren Partnern und Lieferanten verlangen. Die hohe Qualität unserer Produkte gibt uns Recht.

  • Bruteier aus inländischer Produktion
  • Strengste Einhaltung der Hygieneauflage
  • Eigenes Aufzuchtmanagement für biologische und konventionelle Haltungsformen
  • Kontrollierte Aufzucht in bäuerlichen Betrieben
  • Naturbelassene Futtermittel aus eigener Futtermühle
  • Artgerechter, schonender Transport
  • Abgabe nur an qualifizierte Legebetriebe
  • Kompetente Betreuung und Beratung
  • Herkunft und Rückverfolgbarkeit garantiert

 

Dieser hohe Qualitätsanspruch wird laufend durch nationale und internationale Organisationen überprüft und bestätigt! Alle Gütesiegel und Zertifikate finden Sie hier im Überblick.

 

 

 

 

schematischer Kreislauf Ei, Kücken, Huhn, Ei usw.

Die glücklichen Junghennen – von Anfang an aus gutem Haus

Die Voraussetzung für den perfekten Start ins Henriette-Leben: Gesunde Küken, optimale Stallbedingungen, bestes hauseigenes Futtermittel und die gute Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnerbetrieben.

Die Bruteier, aus denen Henriette-Küken schlüpfen, stammen ausschließlich von ausgewählten Elterntierherden. In speziellen Brütereien werden die Eier solange bebrütet bis eine Henriette nach der anderen das Licht der Welt erblickt. In bäuerlichen Partnerbetrieben wachsen diese Hühnerküken zu legereifen Junghennen heran. Top-hygienische Haltungsbedingungen und die einwandfreie Gesundheit der Tiere haben dabei oberste Priorität. So wachsen die jungen Hühner zu vitalen, gesunden und ausgeglichenen Junghennen heran.

 

 

 

 

Nur Henriette legt Ihr perfektes Frühstücksei

weichgekochtes Frühstücksei

Wenn die Zeit reif ist, werden die Junghennen schonend und auf schnellstem Weg zu unseren Kunden gebracht. Unsere „Hühner-Taxis“ entsprechen dem neuesten Stand der Technik und sind mit eigener Klimasteuerung ausgestattet.

Natürlich werden unsere Junghühner aus gutem Hause auch nur in ebensolche Legebetriebe abgegeben. Die Haltungsbedingungen der Legebetriebe unterscheiden sich dabei in Boden (Stallhaltung), Freiland und BIO (Freilandhaltung mit Bio Fütterung).

Die Aufzüchter als auch die Legebetriebe werden von der Familie LUGITSCH durch erfahrenes und bestens geschultes Personal betreut und beraten. Die partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Lieferanten bildet eine solide Basis für die Erhaltung der bäuerlichen Strukturen in der Region und garantieren ein durchgängiges Qualitätsbewusstsein.